Asthma: Eingeschränkte Lebensqualität

Mit der natürlichen Kraft der Heilpilze wieder frei Durchatmen und Wohlfühlen im Körper

Sowohl in Deutschland wie auch weltweit ist Asthma bronchiale (kurz: Asthma) die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. In Deutschland sind circa 10 Prozent der Kinder und 5 Prozent der Erwachsenen von Asthma bronchiale betroffen. Asthmatiker leiden unter einer dauerhaften Entzündung der Bronchialschleimhaut. Diese schwillt an und produziert ein Übermaß an zähem Schleim, was verengte Atemwege zur Folge hat.

Bei einem akuten Asthmaanfall kommt noch eine Verkrampfung der Muskeln in der Bronchialwand hinzu. Hierdurch wird insbesondere das Ausatmen erschwert. So entsteht das für Asthmatiker typische, pfeifende Ausatemgeräusch bei gleichzeitiger Atemnot. Kinder leiden häufiger an Asthma als Erwachsene, weil ihre Schleimhautoberfläche im Verhältnis zur Weite der Atemwege besonders groß ist.

Häufige Asthma-Auslöser und Risikofaktoren bei Asthma

  • Rauchen und Passivrauchen ist Gift für die Atemwege und erhöht deren Infekt-Anfälligkeit.
  • Allergiker haben ein erhöhtes Asthma-Risiko.
  • Häufige Atemwegsinfekte machen die Luftwege überempfindlich.
  • Geringes Geburtsgewicht.
  • Bewegungsmangel und Übergewicht im Kindesalter.

Asthma langfristig und effektiv mit Heilpilzen behandeln

Asthma-Sprays bringen eine rasche Entspannung und Linderung der Krankheitssymptome, was gerade bei einem akuten Anfall essentiell ist. Dagegen setzt die Mykotherapie, das Heilen mit Pilzen, an der Wurzel des Problems an. Sie ist daher zur begleitenden, langfristigen Behandlung sehr zu empfehlen. Beispielsweise erzielt der Heilpilz Reishi bei regelmäßiger Einnahme eine Stärkung des gesamten Körpers und der Lunge.

Der Reishi verbessert die Sauerstoffversorgung im gesamten Körper, wirkt entzündungshemmend und verhindert die Histamin-Ausschüttung (Histamin ist für die Auslösung allergischer Reaktionen verantwortlich). Er ist für seine immunstärkenden Eigenschaften bekannt und kann so die Infekt- und Allergieanfälligkeit insgesamt herabsenken. Reishi ist so zur Vorbeugung weiterer Asthma-Anfälle besonders gut geeignet.

Da Asthmaanfälle häufig auch durch physische oder psychische Belastungen ausgelöst werden, kann die gleichzeitige Einnahme des Cordyceps hilfreich sein. Dieser Heilpilz stärkt die Lunge, hat eine ausgleichende Wirkung und wirkt stabilisierend auf die körperliche und geistige Gesamtverfassung. Asthmatiker müssen häufig Einbußen ihrer Lebensqualität hinnehmen, weil unter anderem die Angst vor plötzlichen Anfällen ihren Alltag prägt oder sie ein insgesamt eher niedriges Energielevel aufweisen. Der Cordyceps verleiht hier neue innere Kraft.

Nutzen Sie unsere kostenfreie telefonische Beratung!

Rufen Sie uns an unter: 06047-988530 (Montag bis Freitag von 8 – 18 Uhr)

Wichtig: Achten Sie auf Pilzpulver vom ganzen Pilz.

Nur darin sind alle wirksamen Inhaltsstoffe der Vitalpilze enthalten.

Kostenfreie
telefonische Beratung:
06047 – 988 530
Folgendes könnte Sie auch interessieren: