Arthrose bei 7-jähriger Hündin

(Kommentare: 0)

In der kalten Jahreszeit hatte die Hündin Probleme mit ihrem rechten Knie, eine Schonhaltung durch Hochziehen des Beines wurde von ihr eingenommen. Die Halter wollten eher eine alternative Behandlung einsetzen, auch im Hinblick auf eine zu hohe Belastung von Leber und Niere bei dauerhafter Behandlung mit Schmerzmitteln.

Die Heilpraktikerin empfahl:

  • Reishi (präventiv zur Entzündungshemmung).

Durch den Einsatz des Reishi belastet die Hündin nach 3 Wochen alle Gliedmaßen gleichmäßig, die Schonhaltung bleibt seit dem aus.

Zur unterstützenden Behandlung bei Arthrose wurde auch

  • Reishi-Shiitake-Mischung

  • sowie Pleurotus-Grünlipp-Mischung empfohlen.

Da die Hündin sehr sensibel auf Zusätze im Futter reagiert (Verweigerung der Futteraufnahme), wurde auf die Gabe weiterer Heilpilze erst einmal verzichtet. Der weitere Einsatz der Heilpilze wird nach und nach erfolgen.

Wir wünschen der Hündin weiterhin alles Gute und beste Gesundheit.

Weiterführende Informationen zur Mykotherapie sowie persönliche und kostenlose Beratung erhalten Sie unter: +49 (0)6047 - 988 530. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

MykoTroph AG
Tel: 06047 / 988 530
info@MykoTroph.de
www.HeilenmitPilzen.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben