Rheumatische Erkrankung - kein Kortison mehr nötig

(Kommentare: 0)

Frau P. aus Ö. berichtete uns:

Sie hatte eine entzündliche rheumatische Erkrankung. Um die Entzündungen zu stoppen, sollte sie laut ärztlichem Rat ein ganzes Jahr Kortison einnehmen. Das Kortison hat sie sehr schlecht vertragen, wurde immer aufgeschwemmter und die auftretenden Hungerattacken waren für sie unerträglich. Sie stand einfach neben sich!

Frau P. hatte darauf hin mit den Pilzen

  • Reishi und

  • ABM

als Pilzpulver vom ganzen Pilz angefangen und, um das Kortison zu ersetzen, noch Weihrauchkapseln dazu eingenommen.

Ihre Entzündungswerte hatten sich schnell gebessert, so dass die Weihrauchkapseln reduziert werden konnten. Sie fühlt sich nun wieder wohl.

Ihr Arzt war bei der letzten Untersuchung sehr mit ihr zufrieden. Aus lauter Angst heraus traute Sie sich aber nicht dem Arzt zu sagen, dass Sie schon seit zwei Monaten kein Kortison, sondern Heilpilze und Weihrauch einnimmt.

Wir freuen uns dennoch sehr über diesen positiven Verlauf und wünschen ihr weiterhin gute Besserung.

Weiterführende Informationen zur Mykotherapie sowie persönliche und kostenfreie Beratung erhalten Sie von unseren erfahrenen Mykotherapeuten.

Rufen Sie uns einfach an unter : +49 (0)6047 - 988 530.

MykoTroph AG
Tel: 06047 / 988 530
info@MykoTroph.de

www.HeilenmitPilzen.de

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben