Kater mit Diabetes

(Kommentare: 0)

Erfahrungsbericht aus unserem Institut:

Der Kater Leon hatte einen sehr schwer einstellbaren Diabetes. Seine Blutzucker-Werte schwankten zwischen 300–600 mg/dl. Er bekam zwei mal täglich 2,75 IE Humaninsulin Lantus.

Nun bekommt er seit etwa sechs Wochen die Heilpilzmischung:

  • Coprinus-Maitake.

Seit er die Pilze bekommt sind seine Werte stabil bei 80–140 mg/dl, das Insulin wurde von der Halterin reduziert auf 0,1 IE morgens und 0,25 IE abends.

Er erhält kein spezielles Diätfutter, sondern ein Dosenfutter guter Qualität. Dieses kann er bedenkenlos fressen, da es weder Getreide, Zucker, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe enthält.

Der Kater war in letzter Zeit immer einmal wieder erkältet. Normalerweise erhöhten sich dann seine Blutzuckerwerte und er benötigte morgens und abends mehr Insulin. Seit er die Heilpilze bekommt sind die Werte stabil und das Insulin musste nicht erhöht werden. Der Blutzucker ist stabil und entgleist auch nicht mehr, wenn er versehentlich einen Brocken Trockenfutter frisst. Die Blutzuckerwerte steigen dann adäquat an und sind am nächsten Morgen wieder im gut tolerablen Bereich.

Die Besitzern beginnt jetzt, die Insulindosis tagsüber zu reduzieren, da er unter der Einnahme der Heilpilze mit dem Blutzucker so stabil ist, dass die Werte auch bei Erkältung oder wenn er mal etwas frisst was er nicht fressen soll, stabil bleiben.

Wir danken für diese sehr schöne Rückmeldung und freuen uns mit der Besitzerin.

Weiterführende Informationen zur Mykotherapie sowie persönliche und kostenfreie Beratung erhalten Sie von unseren erfahrenen Tier-MykotherapeutInnen.

Rufen Sie uns einfach an unter : +49 (0)6047 - 988 530.

MykoTroph AG
Tel: 06047 / 988 530
info@MykoTroph.de

www.HeilenmitPilzen.de

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben