Vital und voller Energie zum Frühlingsstart

von MykoTroph Team (Kommentare: 0)

Limeshain, im März 2018 * * * Endlich kündigt sich der Frühling an! Länger werdende Tage und die erwachende Natur sorgen für gute Laune und einen aktiveren Lebensstil. Gerade jetzt im Übergang von der kalten zur warmen Jahreszeit fühlen sich viele von uns aber müde und schlapp. Der Grund dafür ist die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit. Mit ein wenig Unterstützung – insbesondere einer ausgewogenen, vital- und ballaststoffeichen Ernährung – vergeht diese temporäre Befindlichkeitsstörung meist wieder ganz von selbst. Immer mehr Menschen leiden heute jedoch das ganze Jahr über unter wiederkehrender oder sogar chronischer Abgespanntheit, Kraftlosigkeit und Erschöpfung. Die Ursachen dafür liegen auf der Hand. Schließlich stellt die moderne Leistungsgesellschaft immer höhere Anforderungen an uns alle. Und das in jedem Lebensalter. Da ist es gut zu wissen: Durch die Behandlung mit Heilpilzen, einem der traditionsreichsten und bewährtesten Verfahren der Naturheilkunde, können wir wieder neue Energie schöpfen und unsere Vitalität sowie unsere Leistungsfähigkeit ebenso effektiv wie nachhaltig steigern.

Heilpilze – auch Vitalpilze oder medizinisch wirksame Pilze genannt – sind überaus reich an wertvollen und sehr gut bio-verfügbaren Vitalstoffen. Ein echte Powerquelle ist zum Beispiel der Cordyceps. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gilt er als der Pilz für Lebensenergie, Kraft, Ausdauer und Willensstärke. Studien belegen seine regulierende Wirkung auf das Immunsystem und den Hormonhaushalt. Zudem wirkt er Stresssymptomen entgegen und hat einen ausgleichenden Effekt auf die Psyche. Durch seine positive Wirkung auf die Atmungsorgane und das Herz steigert er die allgemeine körperliche Ausdauer. Daher wirkt dieser Vitalpilz auch beim Sport leistungsfördernd und sorgt danach zudem für eine schnellere Regeneration. Ein Namen gemacht hat sich der Cordyceps übrigens auch als natürliches Aphrodisiakum.

Heilpilze vitalisieren uns und unterstützen darüber hinaus bei der Entgiftung und der Entschlackung. So wirkt der Reishi blutreinigend und fördert die Ausscheidung fettlöslicher Giftstoffe. Der Vitalpilz Hericium kurbelt die Entschlackung über den Verdauungstrakt an und der Cordyceps regt die Ausscheidung wasserlöslicher Toxine über die Nieren an. Sehr wohltuend ist auch der Polyporus. Er unterstützt das Lymphsystem, so dass die Ausleitung von Giftstoffen aus den Geweben in Gang kommt. Positiver Nebeneffekt: Durch die gezielte Entschlackung wird auch die Haut schöner!

Zur allgemeinen Stärkung, zum Entschlackung und Entgiften sowie zum Antiaging hat sich eine Heilpilz-Kur über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten bewährt. Dies zeigen unter anderem die langjährigen Anwendungsbeobachtungen von MykoTroph, einem der führenden Institute für Pilzheilkunde in Europa.

 

Wichtiger Hinweis:

Heil- bzw. Vitalpilze sind als Pulver in Kapseln erhältlich.Das MykoTroph Institut rät zu großer Sorgfalt bei Auswahl und Kauf des Pilzpulvers. Besonders bewährt hat sich sogenanntes "Pilzpulver vom ganzen Pilz". Darin sind alle wirksamen Inhaltsstoffe der Heil- bzw. Vitalpilze enthalten. Pilzpulver sollte immer in Kapseln verwendet werden, da es lose verpackt sehr schnell – und oft nicht sichtbar – schimmeln kann. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist der Anbau und die Verarbeitung der Pilze in Deutschland und in BIO zertifizierter Qualität. Weitere Informationen zur Pilzheilkunde gibt es auf www.HeilenmitPilzen.de und unter 06047 - 988530.

Zurück