Effektive und natürliche Detoxkur

Wirksam entschlacken und entgiften mit der Kraft der Heilpilze

Limeshain, im Januar 2017 * * * Wer kennt das nicht? Viele von uns klagen in den ersten Monaten des Jahres über Müdigkeit und einen Mangel an Vitalität. Das ist auch kein Wunder, denn in der kalten Jahreszeit schaltet unser Stoffwechsel einen Gang herunter. Er arbeitet dann eher träge und langsam. Dazu kommt die oft unausgewogene Lebensweise in den Wintermonaten. Das Ergebnis: Unser Körper ist mit Schlacken und Schadstoffen überlastet. Zeit also für eine intensive Entschlackungs- und Detoxkur, um mit neu gewonnener Lebenskraft beschwingt und fit in den Frühling zu starten. Heilpilze – auch Vitalpilze oder medizinisch wirksame Pilze genannt – haben sich dabei als effektive Unterstützung bewährt. Der Organismus wird mit ihrer Hilfe nach und nach ganz natürlich von den angesammelten Schadstoffen, Schlacken und Toxinen gereinigt. Dies zeigen unter anderem die langjährigen Anwendungsbeobachtungen von Mykotroph, einem der führenden Institute für Pilzheilkunde in Europa. Ebenso auch die Erfahrungen aus der naturheilkundlichen Praxis insgesamt.

Schlacken – Was bedeutet das eigentlich?

Umwelttoxine, aber auch unsere moderne Lebensweise mit zu häufigem Genuss von Fleisch, Kaffee, Süßwaren oder fettreichen Speisen, begünstigen das Entstehen von Schlacken im Körper. Auch manche Medikamente lagern sich im Bindegewebe als Metaboliten – das sind Stoffwechselzwischenprodukte – ab. Der Körper versucht dann, mit Hilfe von Spurenelementen und Mineralstoffen diese Säuren und Gifte abzubauen. Dabei entstehen Salze, die auch Schlacken genannt werden. Eine Verschlackung bedeutet also immer auch ein Aufbrauchen der körpereigenen Vitalstoffreserven. Dies kann sich etwa in Müdigkeit, Erschöpfung, Antriebs- und Lustlosigkeit äußern. Ziel einer Entgiftungs- oder Entschlackungskur ist es, die eingelagerten Schlacken, Säuren und Gifte auf verschiedenen Wegen aus dem Körper auszuscheiden.

Heilpilze vitalisieren und entschlacken ganz natürlich

Medizinisch wirksame Pilze sind von Natur aus reich an Vitalstoffen. Sie weisen zum Beispiel einen bemerkenswerten Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen, Polysacchariden oder Spurenelementen auf. Diese benötigt unser Körper, damit wir uns rundum wohl und fit fühlen. Zudem enthalten die Vitalpilze alle acht für den Menschen essentiellen – also nicht vom Körper selbst herstellbaren – Aminosäuren. All diese Inhaltsstoffe tragen deutlich zur Verbesserung unserer Vitalität bei. Ebenso bieten Heilpilze uns auch gerade in puncto Entschlackung eine Menge Pluspunkte. Schließlich enthalten sie alle für die Auflösung und die Ausleitung von Schad- und Schlackenstoffen notwendigen Enzyme. Das ist einmalig in der Natur. Vitalpilze sind daher die idealen Begleiter einer Detox-Kur.

Gezielte Unterstützung der Ausscheidungsorgane

Generell entfalten alle Heilpilze eine entgiftende Wirkung im Organismus. Mit bestimmten von ihnen können wir unsere Ausscheidungsorgane während einer Detoxkur zudem ganz gezielt unterstützen. So hat der Reishi einen besonderen Bezug zur Leber. Er stärkt und regeneriert unser größtes Stoffwechsel- und Entgiftungsorgan. Weiterhin wirkt er blutreinigend und fördert vor allem die Ausscheidung fettlöslicher Giftstoffe. Der Heilpilz Hericium schützt und regeneriert die Magen- und Darmschleimhaut. Dadurch kurbelt er die Entgiftung über den Verdauungstrakt an und sorgt auch dafür, dass weniger Giftstoffe in die Blutbahn gelangen. Mit dem Cordyceps wiederum kann man die Ausscheidung wasserlöslicher Giftstoffe über die Nieren anregen. Sehr wohltuend ist auch der Polyporus. Er wirkt entwässernd und unterstützt das Lymphsystem, so dass die Ausscheidung von Giftstoffen auch aus den Geweben in Gang kommt.

Heilpilze sind als Pilzpulver in Kapseln erhältlich. Das MykoTroph Institut rät zu großer Sorgfalt bei der Auswahl. Besonderes bewährt hat sich sogenanntes "Pilzpulver vom ganzen Pilz". Nur hier sind alle wirksamen Inhaltsstoffe der Heil-, bzw. Vitalpilze enthalten. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist der Anbau und die Verarbeitung der Pilze in Deutschland in BIO-Qualität. Weitere Informationen zur Pilzheilkunde gibt es auf www.HeilenmitPilzen.de sowie telefonisch unter 06047 - 988530.

Für weitere Informationen:

Pressestelle MykoTroph AG

c/o SanTerris GmbH

Saalburgstrasse 3

61138  Niederdorfelden

 

Tel.: 06101 / 33888 oder 06187 / 9070900

E-Mail: info@santerris.de

Internet: www.HeilenmitPilzen.de

Abdruck / Veröffentlichung honorarfrei; Belegexemplar / Beleglink erbeten

 

Über MykoTroph:

Die MykoTroph AG, Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde mit Sitz in Limeshain, wurde 2003 von Franz Schmaus gegründet. Der Dipl. Agraringenieur beschäftigt sich bereits seit mehr als 30 Jahren mit der Wirkung und Anwendung von Heilpilzen und gehört zu den renommiertesten Experten auf diesem Gebiet. Ziel des Instituts ist es, das Wissen um die vorbeugende und heilende Wirkung von Pilzen in Deutschland und in Europa einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dazu sind auf der Website des MykoTroph Instituts unter www.HeilenmitPilzen.de umfassende Informationen und Fachtexte zu finden. Auch kann hier umfassendes Informationsmaterial angefordert werden. Zusätzlich stehen Franz Schmaus und sein Mykotherapeuten-Team für ausführliche Beratungen von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 - 18 Uhr unter 06047 / 988530 zur Verfügung. Die telefonischen Beratungen sind kostenfrei. 

Zurück